Foto des Monats Februar

IMG_4981Auf Rügen, in der Nähe der großen Kreidefelsen, gibt es ein Waldgebiet, in dem fast nur alte Buchen stehen und einen Laubwald schaffen, den man heute leider nicht mehr allzu oft in reiner Form antrifft.

Das Licht, das durch die Blätter auf den Boden fällt ist wunderschön, speziell im Hochsommer (das Bild stammt aus dem Juli 2014).  Ganz besonders beim Blick nach oben zeigt sich das satte Grün der Blätter. Da bietet sich ein Foto, senkrecht nach oben geschossen, an. Bei einem Weitwinkelobjektiv (10 mm) ensteht dabei noch der schöne Effekt, dass die Baumstämme alle auf die Mitte des Bildes zuzustreben scheinen.

IMG_4982Das sind die sogenannten ‚Stürzenden Linien‘, also der Effekt, dass, in der Realität parallele, Linien auf dem entstehenden Bild nicht mehr parallel sind. Bekannt ist das z.B. bei Bildern von Wolkenkratzern, die vom Boden aufgenommen wurden. ‚Stürzende Linien‘ treten immer dann auf, wenn die abgebildeten Linien bei der Aufnahme nicht senkrecht zur Sensor-Ebene stehen, also (bei Linien senkrecht zum Erdboden) immer, wenn man nicht den (gedachten) Horizont in die Bildmitte legt (siehe Bild links), sondern die Kamera nach oben oder unten neigt. Das wird bei einem Foto senkrecht nach oben (bzw. unten) natürlich extrem und so stürzen die Linien der Bäume hier alle auf die Bildmitte zu.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s