Juli 2013, Color-Key

IMG_6857-001

Bilder leben von Kontrasten. Diese können visueller Natur sein (z.B. ein helles Objekt vor der herannahenden Gewitterfront, also ein Hell-Dunkel-Kontrast oder ein beleuchtetes Zimmer im Winter von draußen fotografiert, also ein Kalt-Warm-Kontrast, siehe Fotos unten).

Noch interessanter wird es allerdings, wenn diese Bilder auch eine Aussage, eine Botschaft transportieren, die den Betrachter zum Nachdenken bewegt, also z.B. einen inhaltlichen Kontrast. Nun kann man den Betrachter beim Finden dieses Kontrastes sich selbst überlassen, oder aber man gibt ihm eine gewisse visuelle Hilfestellung.

Unbenannt

Das habe ich bei diesem Foto gemacht. Bei einem Ausflug in die Hafencity fiel mir das kleine „Loch“ in der Reihe der Neubauten auf, durch das die alte Fassade der Speicherstadt zu sehen war. Allerdings unterschieden sich die beiden Baustile farblich nicht sehr stark, so dass das Bild sehr platt und wenig plastisch wirkte.

Also was tun?

Die Lösung bietet die so genannte „Color-Key“-Bearbeitungstechnik, wobei ein Bild in einem maskenfähigen Bildbearbeitungsprogramm einmal in schwarzweiß und einmal in Farbe übereinandergelegt wird und dann das schwarzweiße Bild an bestimmten Stellen „wegradiert“ wird, wobei dann dort das farbige zum Vorschein kommt (das Ganze funktioniert natürlich auch andersherum). So wird der Blick des Betrachters direkt auf die wesentlichen Bildelemente gelenkt oder, wie in diesem Fall, auf eine Besonderheit aufmerksam gemacht. Besonders eindrucksvoll sind Color-Keys, die ein einfarbiges, meist rotes Objekt herausstellen (siehe Galerie unten)

Eine ausführliche Anleitung wie das Ganze mit dem freien Bearbeitungsprogramm GIMP funktioniert gibt es hier:

http://www.mmip.net/articles/3-colorkey-in-gimp

Tipp: Wer mit dem Ebenenverfahren nicht so vertraut ist, kann ein Color-Key, etwas intuitiver, auch im Google-Programm Picasa (unter der Option „In Creative Kit bearbeiten“) erstellen.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s