5 Tage in der Hardangervidda – Teil 1

img_9365_stitch_stitch-2Nachdem mein Praktikum am Geophysikalischen Institut in Bergen beendet war, hatte ich noch etwas mehr als eine Woche Zeit bis mein Flug zurück nach Hamburg anstand. Dies hatte ich von vornherein so geplant, um in dieser Zeit noch einige Wanderungen zu unternehmen. Unter anderem wollte ich unbedingt durch die Hardangervidda wandern, eine auf durchschnittlich etwa 1300 m gelegene Hochebene auf halber Strecke zwischen Bergen und Oslo. Ich entschied mich für eine Durchquerung von Haukeliseter im Süden nach Kinsarvik im Nordwesten, eine ca. 87 km lange Route, für die ich fünf Wandertage eingeplant hatte. Die Nächte verbrachte ich jeweils in Berghütten, von denen es in der Gegend viele gibt. So sparte ich mir das Gewicht eines Zeltes zu schleppen und konnte mich in den Hütten jeweils mit Essensvorräten eindecken.

img_8905-2img_8919-2Nachdem ich am ersten Tag mit dem Bus nach Haukeliseter gefahren war und dort die Nacht verbracht hatte, machte ich mich am folgenden Tag früh morgens auf den Weg zur ersten Hütte im Nationalpark Hardangervidda: Hellevassbu (siehe oben rechts). Bei bedecktem Himmel, aber immerhin größtenteils ohne Regen lief ich an diesem ersten Tag etwa sieben Stunden lang durch die karge Landschaft, die aber durch die Farbe der verschiedenen Moose teilweise sehr bunt war. Pünktlich mit dem einsetzenden Dauerregen am Nachmittag erreichte ich die Hütte und traf dort auf eine kleine Ansammlung anderer Wanderer, die bereits ein ordentliches Feuer im Kamin gemacht hatten. Ich hatte mir ein kleines Taschenbuch mitgenommen und verbrachte den Rest des Tages lesend bei Kerzenschein.

img_8921_zuschnitt-2Am nächsten Tag hatte ich nur eine etwa fünfstündige Tour vor mir, weshalb ich etwas später aufstand als am vorigen Tag. Die Wanderung führte mich über einen hohen Kamm, auf dem auch im Hochsommer noch einige Schneefelder lagen, die teilweise vorsichtig überquert werden mussten. Wieder war ich am Nachmittag an der nächsten Hütte: Litlos. Es war ein wunderschöner Abend mit einem herrlichen Sonnenuntergang, der Hoffnung auf gutes Wetter für die nächsten Tage machte. (Weiter zu Teil 2)

img_9115-2

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s