Sept. 2013, Ausleuchtung

oder „Der Trick mit der Taschenlampe“IMG_5199

In Mønsted, einem kleinen Ort in Dänemark, kann man eine alte Kalkgrube besuchen (was ich nur empfehlen kann). Es gibt dort wunderbar beleuchtete Wasserflächen, in den Tiefen des Gesteins eine eigene Käserei und viele dunkle Gänge.

An diesem einen Gang kam ich vorbei und mich reizte das „Licht am Ende des Tunnels“ was dort zu sehen war, der Erste Versuch eines Bildes misslang allerdings, da auch eine Belichtungszeit von 8 Sekunden aus tiefer Schwärze noch keinen erleuchteten Tunnel macht.

IMG_5197

Der Gang musste also beleuchtet werden. Der Blitz schied aus, da er nur den Vordergrund überbelichtet und den Hintergrund in Schwärze hätte versinken lassen, doch ich hatte eine sehr starke Taschenlampe dabei, weshalb ich kurzerhand die Belichtungszeit noch weiter auf 15 Sekunden erhöhte und den Tunnel mit der Taschenlampe kurz an allen Stellen mit einer gleichmäßigen Bewegung ausleuchtete.

Entstanden ist ein Bild, das so nur mit einer aufwändigen Beleuchtungskontruktion möglich gewesen wäre, die Taschenlampe in der Hosentasche hat sich gelohnt 😉

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s